Kampfmittelfund

Datum: 8. Mai 2021
Alarmzeit: 7:30 Uhr
Alarmierungsart: Telefon
Art: Hilfeleistung
Einsatzort: Kleve
Fahrzeuge: Florian Kreis Kleve MTF-1, Florian Kranenburg 2-MTF-1, Florian Kreis Kleve MTF-2, Florian Kreis Kleve KRAD-1, Florian Kreis Kleve KRAD-2
Eingesetzte Einheiten: Löschzug Kranenburg, Löschzug Nütterden
Weitere Kräfte: Diverse


Die Feuerwehr Kranenburg unterstützt bei der Bombenentschärfung in Kleve. Die MoFüst (Mobile Führungsunterstützung) Gruppe unterstützte mit 2 Krädern und 3 Mannschaftsbussen, die Evakuierungsmassnahmen in Kleve. Die Hauptaufgabe war es, Ortsfremde Einheiten zu den jeweiligen Pflegeheimen und den Evakuierungspunkten zu führen. Hierzu dienten die Mannschaftsbusse auch als zusätzliche Transportmittel. Der Einsatz begann für alle Helfer um 7:30 Uhr. Einmal mehr zeigte sich, das die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Organisationen sehr gut funktioniert. Nach einer erfolgreichen Entschärfung konnten alle Patienten, sichtlich erleichtert, in Ihre gewohnte Umgebung zurückkehren. Der Einsatz endete für uns um 18Uhr.

Datenschutz & Cookies: Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen, beispielsweise zur Kontrolle von Cookies, findest du hier.